USMLE

Wer in den USA als approbierter Arzt praktizieren will, muss den Berufszulassungstest United States Medical Licensing Examination (USMLE) absolvieren. Das Ergebnis wird an die zuständigen "state medical boards" weitergeleitet. Diese sind alle dazu autorisiert medizinische Lizenzen zu vergeben. Sie haben jedoch unterschiedliche Bestimmungen und Satzungen.

Der Test ist in folgende Teile gegliedert:

  • Step 1: Testet medizinisches Grundwissen mit Schwerpunkt auf “general principles” und “individual organ systems”. („multiple-choice“ Fragen)
  • Step 2 CK (Clinical Knowlege): Überprüft, ob medizinisches Fachwissen unter Aufsicht angewandt werden kann. Gegliedert in "physician task" und "disease category" mit Schwerpunkt auf “health promotion” und “disease prevention”. („multiple-choice“ Fragen)
  • Step 2 CS (Clinical Skills): Testet Verhalten gegenüber Patienten und Kollegen und, ob Untersuchungen korrekt durchgeführt werden. ("on-site orientation", 12 “patient encounters”, persönlich und telefonisch, je 15 Minuten, Verfassen einer “patient-note” für jeden Patienten, je 10 Minuten)
  • Step 3: Überprüft, ob man Krankheiten richtig einschätzen, chronisch kranke Patienten fachgerecht betreuen und ohne Aufsicht selbstständig arbeiten kann. („multiple-choice“ Fragen, Computersimulationen)


Punktewertung: Step 2 CS wird lediglich mit durchgefallen/bestanden bewertet. Die anderen Teile werden sowohl mit einer zweistelligen als auch mit einer dreistelligen Punkteskala bewertet. Auf der zweistelligen Punkteskala müssen mindestens 75 Punkte erreicht werden. Auf der dreistelligen Punkteskala müssen folgende Punkte erreicht werden: Step 1 188, Step 2 CK 189, Step 3 187.

Weitere Informationen: www.usmle.org

Anmeldung: www.ecfmg.org