Die beiden "graduate" Abschlüsse

Master

Ein Graduate-Studium gewährt Studierenden größere Freiheit bei der individuellen Gestaltung ihres Fachgebietes, erwartet jedoch gleichzeitig ein höheres Maß an Eigenständigkeit. Die Seminare können je nach Fachbereich recht unterschiedlich ablaufen. Zum Teil gleichen sie eher Vorlesungen, besonders in den Geisteswissenschaften sind sie jedoch meist ein interaktives Forum für Austausch und Diskussion zwischen Professoren und Studierenden. Mehr als beispielsweise in deutschen Haupt- und Oberseminaren werden die Studierenden durch kleine Arbeitsgruppen und hohe Erwartungen stark gefordert. Die Vorbereitung der einzelnen Stunden, Mitarbeit, Präsentationen und Abschlussarbeiten: Alle Komponenten können am Ende über die Abschlussnote entscheiden.

Academic vs. Professional Master

Generell unterscheidet man zwischen akademischen Master-Programmen ("Academic Master") und berufsbezogenen Master-Programmen ("Professional Master").


In akademischen Master-Programmen erwirbt man entweder den
Master of Arts (M.A.) oder
Master of Science (M.Sc.)
und erwirbt umfassende Kenntnisse zu einem abgegrenzten Fachgebiet.

Berufsbezogene Master-Programme bereiten dagegen auf einen spezifischen Berufszweig vor und werden mit einem deskriptiven Titel belohnt wie etwa 
Master of Business Administration (M.B.A.)
Master of Social Work (M.S.W.)
Master of Education (M.Ed.). 

Ph.D

Der Ph.D., auch PhD oder DPhil, Doctor of Philosophy, neulateinisch philosophiae doctor ist der wissenschaftliche Doktorgrad in fast allen Fächern und der höchste Abschluss des Postgraduiertenstudiums.

Der Ph.D.-Bereich zielt fast ausschließlich darauf ab, Wissenschaftler auszubilden.

 

Download

If You Want to Study in the United States

- Booklet 2: Graduate study

CampUS Stories

Keine Artikel in dieser Ansicht.