1: Eingrenzen & Auswählen

Die Universität, die zu mir passt

Die Vielfältigkeit der USA spiegeln sich auch in den Universitäten wieder. Es gibt mehr als 4000 Higher Education Institutions, da fällt es einem schon mal schwer, die richtige für einen zu finden. Das Motto für die Suche sollte sein: „Don’t try to match yourself to a university, try to pick a university that matches you”.

Fragen, die man klären sollte:

  • was für einen Studiengang (Major) will ich studieren
  • an welchen Universitäten wird dieser (oder evtl etwas ähnliches) angeboten
  • Studieninhalte: vergleichen Sie die Kursangebote.
  • Prüfen Sie die Kursbeschreibungen (course descriptions) und achten Sie auf die Kursnummern: 1xxx-4xxx steht für undergraduate, 5xxx-9xxx für graduate!
  • course prerequisites: welche fachliche Voraussetzungen müssen für bestimmte Kurse erfüllt sein
  • Selectivity, competitiveness... oder: wie schätze ich meine Chancen richtig ein? Jede Hochschule hat ihr eigenes, von vielen Faktoren abhängiges Anforderungsprofil. Daher sind auch die Chancen auf Zulassung, selbst bei ähnlich erscheinenden Universitäten, durchaus unterschiedlich. Indikatoren sind:
    • die verlangte Mindestpunktzahl in den Testergebnissen
    • das Verhältnis der Zulassungen zur Anzahl der eingegangenen Bewerbungen (in Prozent)
    • Student-faculty ratio... oder: Wieviele Studierende kommen auf eine Lehrkraft? Dieses Zahlenverhältnis sagt viel aus über die Betreuung der Studierenden.
    • welche Möglichkeiten der Finanzierung es gibt
  • groß, mit vielen Angeboten oder eher klein und familiär.
  • Grosstadt oder ländlich
  • Küstenregionen, Gebirge oder flaches Land.
  • Sport: wer auf ein Sportstipendium hofft, muss natürlich seine Suche nach der Sportart ausrichten.

College Rankings

... sind äusserst beliebt, weil sie die so einfach Ergebnisse liefern. Sie können u.U. bei der Orientierung helfen. Keinesfalls sollte man sich völlig auf sie verlassen, da die Kriterien zur Bewertung sehr subjektiv sind. Eine Universität ist nicht unbedingt die richtige für Sie nur weil sie in einer Top Ten Liste steht. 

US News and World Report

Dies ist das vielleicht bekannteste Ranking. Wichtig ist es auch die verschiedenen Kategorien durchzugehen (liberal arts colleges, national universities ...) und auch mal bei den Aufsteigern des Jahres (up-and-coming schools) zu schauen.

Princeton Review Rankings

Hier gibt es Top 20 Listen, die auf Umfragen unter Studenten beruhen. Kostenlose Registrierung ist erforderlich.

Noch mehr Rankings und mehr Informationen zu diesen Rankings findet man auf der Seite von college confidential.

Nicht gefunden was Sie suchen? Für weitere Fragen nutzen Sie bitte unser Ticketsystem (externe Seite)