Bafög & Kredit

Auslandsbafög

Beim Auslands-BAFöG handelt es sich um einen länderspezifischen Zuschlag zur Inlandsförderung, und zwar als Zuschuss, es muss also nicht zurückgezahlt werden. Damit einher geht auch ein Zuschuss zu Reisekosten, Kranken- und Pflegeversicherung. Für Praktika im außereuropäischen Ausland gelten dieselben Förderrichtlinien wie für Europa. Für das Zielland USA liegt die Zuständigkeit beim Studierendenwerk Hamburg, das in seinem Merkblatt zu Praktika (Stand 10/2010) die Bestimmungen näher erläutert. Im Kern müssen folgende Punkte gewährleistet sein:

- es muss sich um ein Pflichtpraktikum von mindestens 12 Wochen handeln
- Grundkenntnisse müssen vorhanden sein durch mindestens ein Studienjahr im Inland/EU und im selben Fach
- die Heimathochschule muss bescheinigen, dass das Auslandspraktikum förderlich ist
- das Praktikum muss an der Heimathochschule anerkannt sein.

Der Auslandszuschlag für ein Praktikum in den USA beträgt 120 Euro. Der Antrag sollte 4-6 Monate vor Ausreise beim zuständigen BAFöG-Amt eingereicht werden. Wegen der allgemein höheren Kosten ist der Bedarf fürs Ausland höher angesetzt als im Inland; folglich wird die Einkommensgrenze anders bemessen. Ein Antrag lohnt sich also möglicherweise auch dann, wenn Sie Inlands-BAFöG knapp verfehlen. Sie können daher selbst dann einen Antrag stellen, wenn Sie keinen Anspruch auf Inlands-BAFöG haben.

Studierendenwerk Hamburg
Amt für Ausbildungsförderung
Grindelallee 9, 20146 Hamburg
Tel. (040) 41 902-0, Durchwahl -117
Fax (040) 41 902-126
E-Mail: bafoeg@studentenwerk.hamburg.de

BAFöG-Leistungen:
- Auslandszuschlag: USA 120 EUR monatlich
- Ggf. Übernahme der Studiengebühr bis zu 4.600 EUR (USA/KAN) für ein Studienjahr (9 Monate), für ein Semester die Hälfte
- Zuschuss zu Kranken- und Pflegeversicherung
- Reisekosten 1.000 Euro

Weitere Informationen:
- Studentenwerk Hamburg Infos für USA unter "Finanzen".
- BM für Bildung und Forschung - Auslandsbafög
- Deutsches Studentenwerk - Auslandsbafög

Bildungskredit

  • Bildungskredit der staatlichen KfW gefördert werden. Maximal 300 Euro monatlich, Laufzeit bis zu 24 Monaten. Der Bildungskredit ist einkommens-unabhängig und beliebig kombinierbar mit anderen Finanzierungen. Anders als beim Bafög besteht jedoch kein Rechtsanspruch. Weiteres im Merkblatt zum Bildungskredit.

  • Die Deutsche Kreditbank hat einen Bildungsfonds aufgelegt, aus dem bis zu 500 Euro pro Monat gezahlt werden, auch für Auslandsaufenthalte.

Nach oben