Wahlprogramme

Wahlprogramme

Bei sogenannten Wahlprogrammen wählen Schüler und Eltern Region, Stadt, Schulbezirk oder die Schule selbst und kennen lange vor der Abreise ihre künftige Schule. Bei möglichen Schulen kann es sich, abhängig vom Angebot der jeweiligen Organisation, sowohl um öffentliche Schulen als auch um Privatschulen handeln.

Generell besteht bei Wahlprogrammen weniger Unsicherheit, da Abreisedatum und Schule bereits vorher bekannt sind.

Die Teilnahme an einem Wahlprogramm bietet sich vor allem bei Schülern/Schülerinnen an, die einer bestimmten Sportart nachgehen oder spezielle fachliche Interessen entwickelt haben. Durch die Auswahl einer passenden Schule aus der großen Bandbreite kann man sicherstellen, dass es dem Schüler/der Schülerin möglich ist, seine/ihre Interessen auch während des Auslandsaufenthaltes zu verfolgen.

Anders als beim klassischen High School-Jahr werden bei Wahlprogrammen Schulgebühren erhoben. Daher sind die Kosten meist höher als beim traditionellen Austausch mit einer Organisation und können abhängig von Schulbezirk oder Schule stark variieren. Die Preise für ein Wahlprogramm liegen ca. zwischen 13.300 und 25.000 €.

Zu beachten ist, dass bei der Bewerbung an einer Schule über ein Wahlprogramm nicht nur die jeweilige Austauschorganisation, sondern auch die Schule selbst über die Aufnahme des Schülers/der Schülerin entscheidet.

 

 

Literatur

Christian Gundlach, Sylvia Schill: Ein Schuljahr in den USA und weltweit. ISBN 978-3-930902-12-5 / EUR 16,90.

Thomas Terbeck: Handbuch Fernweh. Der Ratgeber zum Schüleraustausch. ISBN 978-3-935897-19-8 / EUR 18,50.

ABI Aktion Bildungsinformation e.V.: Schuljahres-Aufenthalte in den USA. ISBN 978-3-88720-043-5