Privatschulen und Internate

Austausch an Privatschulen und Internaten

Vom Internat im sonnigen Florida bis zur katholischen Schule mit eigenem Reitstall - auch ein Auslandsaufenthalt an Privatschulen ist möglich.

Im Unterschied zu den öffentlichen High Schools bieten diese vermehrt Advanced Placement Kurse zur Vorbereitung auf das College an. Die Klassenstärken sind niedriger und die technische Ausstattung ist meist besser. Das Ausbildungsniveau an Privatschulen ist daher oft höher als an öffentlichen Schulen.

Bei Privatschulprogrammen wählen Eltern und Schüler Region, Schulbezirk oder die Schule selbst und kennen vor der Abreise bereits ihre künftige Schule. Es besteht daher weniger Unsicherheit. Anders als beim klassischen High School-Jahr werden beim Privatschulprogramm Schulgebühren sowie ein finanzieller Auslgeich für die Gastfamilien erhoben. Die Kosten für ein gesamtes Schuljahr belaufen sich, meist abhängig von den jeweiligen Schulgebühren, auf 17.500 bis 28.000 €.

Eine Liste von Organisationen, die Privatschulprogramme anbieten, findest du in unserer Infobroschüre.

Literatur

Christian Gundlach, Sylvia Schill: Ein Schuljahr in den USA und weltweit. ISBN 978-3-930902-12-5 / EUR 16,90.

Thomas Terbeck: Handbuch Fernweh. Der Ratgeber zum Schüleraustausch. ISBN 978-3-935897-19-8 / EUR 18,50.

ABI Aktion Bildungsinformation e.V.: Schuljahres-Aufenthalte in den USA. ISBN 978-3-88720-043-5